HEBE

Teilen:

Hi, mein Name ist
HEBE

Das Wichtigste über mich:

Rasse: Mischling
Projekt: Griechenland/Larissa
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. 05.12.2021
Größe: mittelgroß- bis groß werdend
Sonstiges: sehr freundlich mit Menschen und anderen Hunden, sehr agil und verspielt

Aktueller Aufenthaltsort: Tierauffangstation in Griechenland/Larissa

 

HEBE´s Geschichte

Die kleine HEBE wurde von einem Mann außerhalb der Stadt Tyrnavos an einen Baum gebunden aufgefunden. Es ging ihr nicht gut, die Rute war verletzt und sie war halb verhungert und verdurstet. Der Mann verständigte sofort unsere Tierschutzkollegen vor Ort und die kleine Hündin wurde in die Tierklinik gebracht.
Gott sei Dank war sie so weit gesund, aber ihre Rute konnte nicht mehr gerettet werden.

Jetzt springt die kleine HEBE mit einem „Stummelschwanz“ durch die Gegend und es stört sie nicht im Geringsten. Egal wen oder was sie trifft, sie wedelt vor Aufregung und Freude mit ihrem Schwänzchen und zeigt damit jedem in welcher Stimmung sie ist.

Für zwei Wochen ihrer Genesungsphase hatte HEBE das Glück in einer Pflegefamilie wohnen zu dürfen. Diese Familie bestätigt uns auch, welch großartigen Charakter HEBE hat. Im Haus ist sie sehr ruhig, aber trotzdem verspielt, draußen genießt sie es zu sausen und zu toben. Im Haus wurde nichts kaputt gebissen und auch beim Autofahren hat sie sich sehr gut benommen.

Jetzt lebt HEBE in der kleinen Tierauffangstation und unsere Kollegen bestätigen uns, dass HEBE gut in ein Zuhause mit Garten und Kindern passen würde, damit man ihrem Bewegungsdrang gerecht wird. Nicht umsonst ist ihr Name, denn HEBE ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Jugend. Unter ganz unter uns: Hebe hatte die Macht, Menschen eine neue Jugend zu schenken 😉.

Aber HEBE hat nicht nur viel Energie, sie lernt auch sehr schnell. Sicherlich hätte sie auch Spaß an einer der vielen „Hundesportarten“.

Das ist eine momentane und aktuelle Einschätzung zu HEBE. Wie sie sich in Zukunft, vor allem nach dem Umzug in ein neues Zuhause zeigen wird, können wir nicht voraussagen. Jedes Tier, wie auch wir Menschen, kann sich verändern und weiterentwickeln. Aber bestimmt wird HEBE mit liebevoller und konsequenter Erziehung und den richtigen Menschen an ihrer Seite eine großartige Begleiterin werden.

HEBE ist gechipt, altersentsprechend geimpft und gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt. Für eine Kastration und den sogenannten Mittelmeercheck oder eine Kastration ist sie jedoch noch zu jung.

Wo fehlt noch eine „Göttin“ in der Familie😉?

Was du über Mittelmeerkrankheiten wissen solltest

 

Unser Schützling geht dir ans Herz?
Du erwägst eine Adoption oder möchtest dich näher informieren?

Melde dich am besten per E-Mail bei uns. Wir antworten dir so bald wie möglich und sind dann selbstverständlich für all deine Fragen da. Zwischenzeitlich kannst du dir die Selbstauskunft herunterladen und dich vorab mit vielem, was zu einer Adoption gehört, auseinandersetzen.

Wichtiges und Wissenswertes rund um die Themen Adoption, Schutzgebühr, Mittelmeer­krankheiten und Vermittlung findest du außerdem in unseren FAQs.