Februar 2021

Tierisch gute Rezepte: Selbstgemachtes für Hund & Katz‘

Als kleine Extraleckerei, aufgrund von Futtermittelallergien, bei Magen-Darm-Verstimmungen, in der Rekonvaleszenz oder schlichtweg aus Überzeugung und purer Lust am Selbstgemachten: Es gibt viele Gründe, warum immer mehr Halter für ihre Vierbeiner kochen und backen. In diesem Beitrag sammeln wir für euch peu à peu einfache aber geniale Rezepte für eure tierischen Leckermäuler.

 

Moro’sche Karottensuppe –
die natürliche „Geheimwaffe” gegen Durchfall


Die Moro’sche Karottensuppe ist ein hervorragendes Hausmittel bei Durchfall

… und eine therapiebegleitende Ernährungsoption bei Magen-Darm-Infektionen. Eine simple „Medizin“ gegen schmarotzende Einzeller und schädliche Darmbakterien.

Das Besondere an der Moro’schen Karottensuppe ist,
dass sie lange gekocht wird
Durch die lange Kochzeit entstehen sogenannte Oligosaccharide, also kleine Zuckermoleküle. Diese Moleküle ähneln den Rezeptoren in der Darmwand. Die Oligosaccharide kleiden die Darmwand von innen aus. Die für den Durchfall verantwortlichen Bakterien setzen sich somit nicht an der Darmwand fest, sondern docken an den Oligosacchariden an. Die krankmachenden Keime werden danach ganz einfach ausgeschieden. Obwohl Prof. Dr. med. Ernst Moro die Suppe ursprünglich zur Behandlung von Durchfallerkrankungen bei Kleinkindern entwickelt hat, hilft sie auch dem Hund. Beachten solltest du lediglich, dass du nicht zu viel auf einmal fütterst. Gib deinem Hund besser drei, vier oder fünf kleine Portionen davon über den Tag verteilt.

Die Zubereitung der Karottensuppe ist ganz einfach
Am besten kochst du gleich etwas mehr auf Vorrat. Die Suppe kann problemlos portionsweise eingefroren werden. Hier kannst du das Rezept als PDF herunterladen:

Rezept für Moro’sche Karottensuppe

Bei Durchfall, der von anderweitigen Symptomen begleitet wird oder länger als drei Tage anhält, kontaktiere bitte deinen Tierarzt!

 

 

Machen aus kleinen Teufeln echte Engel:

Luci’s Lieblings-Leckerlies

Die zuckersüße Dame links gehört garantiert in die Top Ten der brävsten Hunde weltweit? Ha! Von wegen. Luci, die mit vollem Namen übrigens Lucifer Krawalli heißt, ist die Gefährtin unserer Vereinskollegin Petra – und hat es faustdick hinter den schönen  Ohren. Nomen est Omen 😉

So frech die kleine Teufelin aber auch ist … bei Petra’s selbst gemachten Leckerlies wird sie binnen Sekunden zum Engel. Wahlweise mit Parmesan oder Leberwurst verfeinert, sind sie aber auch wirklich unwiderstehlich!

Vor kurzem haben wir von Luci offiziell die Rezeptlizenz erhalten
… und dürfen euch nun in das Zubereitungsgeheimnis der kleinen Belohnungs- und Bestechungskugeln einweihen.

Voilà! Hier könnt ihr das Rezept-PDF herunterladen:

Rezept für Luci’s Lieblings-Leckerlies

 

.

Verrätst du uns dein Lieblingsrezept?

Kochst oder backst du auch für deine Fellnase? Hast du auch die eine oder andere „Geheimwaffe“, die deinem Hund oder deiner Katze einfach nur gut tut? Oder schlichtweg unwiderstehlich ist für deinen kleinen oder großen Feinschmecker?

Wir freuen uns sehr, wenn du uns daran teilhaben lässt!
Schicke uns dein Lieblingsrezept einfach per E-Mail. Wenn du möchtest, auch gerne mit einer Abbildung der fertig zubereiteten Leckerei oder mit einem Bild von deiner Fellnase. Dein Einverständnis vorausgesetzt, veröffentlichen wir euer Lieblingsrezept hier in unserem Themenbeitrag.